Podologie in Vechta Ihre Fachpraxis für medizinische Fußpflege Startseite Startseite über Podologie über Podologie Leistungen Leistungen die Praxis die Praxis Diabetiker Diabetiker Anfahrt Anfahrt IMPRESSUM Diabetiker Diabetiker Podologische Behandlung gemäß Heilmittelverordnung   Heilmittelverordnung beim diabetischen Fußsyndrom (DFS) Die medizinische Fußbehandlung in Deutschland wird als Heilmittel eingestuft.  Dies bedeutet, sollten Sie an Diabetes leiden und in Folge eine Nervenschädigung (Neuropathie) und/oder Gefäßschädigung (Angiopathie) erlitten haben, dann haben Sie Anspruch auf eine podologische Behandlung, welche wir mit den Krankenkassen abrechnen können.  Das  beschriebene diabetische Fußsyndrom (DFS) ist zum jetzigen Zeitpunkt in der Regel das einzige Krankheitsbild, bei dem Ihr Arzt eine Verordnung für eine podologische Behandlung ausstellen darf. Wir hoffen für alle Patienten, dass die Krankenkassen bald auch weitere Erkrankungen in ihren Leistungskatalog aufnehmen. Was müssen Sie mitbringen? Sie brauchen eine Verordnung von ihrem Fach- bzw. Hausarzt. Diese Verordnung muss auf dem Rezeptblatt Muster 13 erfolgen (siehe Bild). Auf dem Rezeptblatt muss die Diagnose Diabetes mellitus diagnostiziert sein in Kombination mit Angio- oder Neuropathie bzw. der Mischform.   Welche Leistungen können wir mit der Krankenkasse abrechnen?  a) Nagelbehandlung bei Nagelveränderung b) Hornhautbehandlung c) Komplexbehandlung  Wer trägt welche Kosten? Obwohl die Kasse den größten Anteil übernimmt, müssen Sie die Verordnungsgebühr und die gesetzlich vorgeschriebene Eigenbeteiligung selbst übernehmen, diese belaufen sich in der Regel auf wenige Euro. Es sei denn Sie sind von der Zuzahlung befreit.   Wie oft sollte die Behandlung stattfinden? Die podologische Nagel- und Hornhautbehandlung bei Diabetes mellitus sollte alle 3-6 Wochen stattfinden. Diese Maßnahme soll die Qualität der Fußversorgung der Diabetiker sichern, um somit die Amputationsrate in Deutschland zu senken und ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen.   Muster 13